sort by
approximate search
1shortlisttitle datasearch history  
results search [or] ISN:0000000055203375 | 1 hits
Person
ISNI: 
0000 0000 5520 3375
Name: 
Zanger, Cornelia
Dates: 
1953-
Creation class: 
Language material
Text
Creation role: 
author
editor
Related identities: 
Martin, Cornelia (Frueherer Name; other identity, same person)
Related names: 
Baier, Gundolf
Drengner, Jan
Dresden, Techn. Univ
Gaus, Hansjörg
Habscheid, Stephan
Habscheid, Stephan (1966-...)
Klaus, Kerstin
Sabisch, Helmut (1934-)
Sachse, Manuela
Schweizer, Jochen (1957-)
Technische Hochschule Aachen Affiliation (see also from)
Technische Universität Chemnitz
Technische Universität Chemnitz Affiliation (see also from)
Wenisch, Michael
Wissenschaftliche Konferenz Eventforschung 2, 2010, Chemnitz
Titles: 
Ansätze zur Erklärung der Konsumentenakzeptanz von Nutzungsdauerverlängerung und Nutzungsintensivierung
Arbeit mit Weltstandsvergleichen [Lehrbrief]
Attraktivitätsfaktoren von Shopping-Centern theoretische Analyse und empirische Untersuchung am Beispiel Chemnitz
aufgabenbezogene Planung von Wissenschaft und Technik unter dem Aspekt der Komplexität produktionsvorbereitender Prozesse, Die
Bedeutung der psychischen Widerstandsfähigkeit bei Außendienstmitarbeitern Resilienz als Erfolgsfaktor im persönlichen Verkauf, Die
Bedeutung von Schlüsselsignalen in der Werbung - theoretische Analyse und empirische Untersuchung am Beispiel des deutschen Biermarktes, Die
Bewertung der Internetpräsenz deutscher Eventagenturen
Beziehungsmarketing mit jungen Zielgruppen Grundlagen, Strategien, Praxisbeispiele
Bleibt das Auto mobil ? Mobilität und Automobil im interdisciplinären Diskurs
Bleibt das Auto mobil? Mobilität und Automobil im interdisziplinären Diskurs
Eignung des Flow-Ansatzes zur Erklärung der Erlebnisvermittlung im Eventmarketing, Die
Erfolg mit nachhaltigen Eventkonzepten Tagungsband zur 2. Konferenz für Eventforschung an der TU Chemnitz
Erfolgsfaktoren von Kooperationen bei sächsischen kleinen und mittleren Unternehmen des produzierenden Gewerbes Ergebnisse einer empirischen Untersuchung
Ergebnisse einer Befragung von Eventagenturen und eventveranstaltenden Unternehmen
Erlebnisorientierte Filialgestaltung Grundlagen - Analysen - Konzepte für Kreditinstitute
Eventpotential der 150 wichtigsten Sportarten ein wissenschaftliches Marktforschungsprojekt, Das
Marktkenntnis als Schlüsselgröße zur Erschließung neuer Marktpotentiale in Osteuropa am Beispiel deutscher KMU der Nahrungs- und Genussmittelindustrie
Means end chains für Automobile eine Laddering-Anwendung
Rahmenrichtlinie für die Arbeit mit ökonomischen Zielstellungen für wissenschaftlich-technische Aufgaben in Kombinaten der Leicht- und Lebensmittelindustrie
Regionalökonomische Wirkungen von Großveranstaltungen am Beispiel des "Splash!"-Festivals 2005
Stand und Perspektiven der Eventforschung
Trendanalyse des deutschen Eventmarktes und dessen Dynamik, Eine
Wirkungen von Ambush-Marketing bei sportlichen Großevents, Die
Zukunft in Sachsen Berufseinstieg - Branchen - Perspektiven
Notes: 
Dresden, Techn. Univ., Diss. B, 1984 (Nicht für den Austausch)
Sources: 
BOWKER